START WELPENINTENSIVKURS: am Samstag, 16.07. um 11.30Uhr

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER HUNDESCHULE INDIVIDUELLE F(A)ELLE

* Hundetraining * Osteopathie * Homöopathie *

 

Jeder ist ein Genie. Aber wenn Du einen Fisch danach bewertest, ob er auf einen Baum klettern kann, dann lebt er sein ganzes Leben in dem Glauben, er wäre dumm.
Albert Einstein

 

 

 

Individuelle F(a)elle ist eine Hundeschule.

Wir helfen Menschen und Hunden in Hildesheim, Holle, Baddeckenstedt, Salzgitter, Braunschweig, Goslar, Nordstemmen, Gronau, Hannover, Alfeld, Sibbesse, Peine, Uetze, Algermissen, Sarstedt - gerne kommen wir auch zu Ihnen im Bereich der Mobilen Hundeschule und auch gerne, wenn Sie weiter weg wohnen.

 

Woran wir glauben...

 

- Respekt und Vertrauen

- Liebevolle und wohlwollende Zuwendung

- das intuitive leben von umsetzbaren Regeln und Grenzen

- Verbindung und Beziehung
- Ruhe und Harmonie
- Verlässlichkeit und Sicherheit in kritischen Situationen
- Orientierung am Besitzer
- Artgerechten Umgang mit Hunden


Irgendwann im Laufe der Menschheitsentwicklung begannen Menschen sich durch gezielte Selektion die Fähigkeiten der Hunde zu Nutze zu machen:

* sie wurden als Hüte- und Herdenschutzhunde eingesetzt,
* bewachten Haus und Hof,
* kämpften gegen Bären, Stiere, ihresgleichen, wurden als Kriegshunde eingesetzt,
* sie unterstützten als Treibhunde beim Viehtrieb,
* und halfen dem Menschen in verschiedenen Bereichen der Jagd.
* Nicht zu vergessen die Gesellschaftshunde, die schon immer rein zum Gefallen des Menschen da waren.

Bei der Selektion und Zucht der verschiedenen Rassen standen der Nutzen, die Gesundheit, und die Funktionalität eines Hundes immer im Vordergrund und nicht das Aussehen. So waren alle Hunde schon immer Spezialisten auf ihrem Gebiet.

Heutzutage werden Hütehunde, Jagdhunde und Herdenschutzhunde in unserer westlichen Gesellschaft hauptsächlich als reine Familienhunde angeschafft. Unsere Erwartungen an einen reinen Familienhund sind von diesen, oftmals hochspezialisierten Hunden, unter Umständen schwer zu erfüllen:

Da soll der Jagdhund nicht jagen, auch nicht den Jogger und den Radfahrer. Der Herdenschutzhund soll sozial verträglich, lieb und nett zu jedem Fremden sein. Der Hütehund darf nicht mehr an der Viehherde arbeiten und Nachbars Kinder natürlich auch nicht zusammentreiben und Autos schon mal gleich gar nicht. Der Hovawart soll zwar das Haus bewachen, aber bitte nur zwischen 24.00 und 8.00Uhr und natürlich leise, damit die Nachbarn nicht gestört werden. Der hochspezialisierte Podenco soll sich von uns im Freilauf widerspruchslos kontrollieren lassen. Der ehemalige Schutzhund darf keinerlei Aggression zeigen und alle sollen sie selbstverständlich an lockerer Leine neben uns her traben.

Aus dem Nutztier Hund, dem Helfer des Menschen für unterschiedliche Aufgaben, wird das Nutztier Sozialpartner. Während der Mensch seine Erwartungen an Hunde und deren Verhalten im Laufe der vergangenen Jahre verändert hat, können diese nichts anderes sein, als was sie immer waren! Nämlich Hunde!!

Bei uns ist die Erziehung Ihres Hundes immer individuell auf das jeweilige Mensch-Hund-Team angepaßt. Wir distanzieren uns von den nicht hundgerechten Softmethoden aber auch von gewalttätigen Erziehungsmethoden. Wir leben und vermitteln den autoritativen Erziehungsstil. Im Sinne des autoritativen Erziehungsstils geben wir dem Hund viel Liebe und Unterstützung, setzen dabei aber auch klare Grenzen, stellen Regeln auf und helfen bei der konsequenten Umsetzung dieser. Für uns ist das der goldene Mittelweg und dieser ermöglicht uns eine individuelle Betrachtungsweise eines jedes Teams. Wir haben einen "bunten Sack an Möglichkeiten und Methoden". Gerne unterstützten wir Sie darin, auch Ihren Weg für ein entspanntes Miteinander zu finden.

Wir möchten Hunden ein soziales Leben ermöglichen. Hier gilt es, die Bedürfnisse Ihres Hundes genauso zu berücksichtigen, wie die Ansprüche, die unsere Umwelt und die Gesellschaft an Hunde stellt. Belohnung aber auch das Setzen von Grenzen erleichtern es dem Hund, seinen Platz in unserer Welt zu finden und sich sozial sicher und entspannt zu verhalten.
Unterordnungselemente, wie SITZ, PLATZ, BLEIB sind im Alltag durchaus sinnvoll, sollten aber nicht das alleinige Ziel in der Hundeausbildung sein. Unser Ziel ist es für Sie, Ihren Hund in den sozialen Verband mit seinen Menschen und in seine Umwelt zu integrieren.